News

Stellenangebot

... Reparatur unserer Reinraumgeräte und Anlagen bei uns im Haus oder beim Kunden vor Ort. Weitere Details finden Sie hier: Karriere

Neues Reinraum Lexikon

Angestoßen von der immer wieder auftretenden Frage: "Was ist eigentlich genau xxxxx " haben wir ein Lexikon mit Begriffen und Definitionen rund um das Thema Reinraumtechnik erstellt. 

Und hier geht`s zum Lexikon

Neue Termine der Symposien

Symposium: "Moderne Reinraumsysteme - modular-flexibel-zukunftssicher"

Die Firmen Camfil KG und bc-technology GmbH veranstalten eine Symposiumsreihe über moderne Reinraumsysteme, flexible Reinraumlösungen und Risikomanagement in reinen Räumen. Ebenso wird das Thema Qualifizierung und Inbetriebnahme eines Reinraumes aufgegriffen.

Dauer: 9.00 - 18.00 Uhr
Kosten: 180,00 € / Person
Teilnehmerzahl begrenzt auf 40

 neue Termine:

- 26.10.2010: Paul-Ehrlich-Institut in 63225 Langen
- 30.11.2010: Hochschule für Technik und Wirtschaft in 12459 Berlin

AGENDA: (kleinere Änderungen vorbehalten)


Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer

Effiziente Reinraumsysteme durch intelligente Planung
oDefinition der qualitätskritischen Variablen im Lastenheft
oDefinition der möglichen Störquellen mittels Risikoanalyse oder FMEA
oErarbeiten des reinraumtechnischen Schutzkonzeptes

Risikomanagement und Risikoanalyse in reinen Räumen
oFestlegung von Kritischen Parametern in Reinen Räumen
oZiel und Prinzip einer Risikoanalyse
oBeispielhafte Durchführung einer FMEA einen ReinRaum betreffend

Qualität der Luft von der Ansaugung der Aussenluft bis zum Einlass in den Reinraum unter der Berücksichtigung der Energieeffizienz

Realisierung flexibler Reinraumlösungen – mit System variabel
oDas Reinraumsystem wächst mit den Anforderungen – Darstellung möglicher Ausbaustufen
oVariantenvergleich – Wirtschaftlichkeit
oZukunftssicherheit durch Investitionssicherheit

Anforderungen an die Deckenluftauslässe in der Pharmaindustrie

Inbetriebnahme und Qualifizierung (OQ) eines Reinraumes nach EN ISO 14644 und GMP
oHygieneanforderungen und Verhalten im Reinraum
oPrüfungen im Reinraum, Darstellung der erforderlichen Messungen mit praktischer Vorführung
oZeitintervalle für Requalifizierungen

Zusammenfassung des Workshops

weitere Informationen + Anmeldung unter:

Erfolgreicher Start der neuen Verantstaltungsreihe "Moderne Reinraumsysteme"

Zusammen mit der ortsansässigen Hochschule Albstadt-Sigmaringen stellten die Unternehmen den Fachbereich Pharmatechnik in den Fokus. Es wurden neben der allgemeinen Bedeutung vorrausschauender Reinraumgestaltung gleichermaßen branchenspezifische Aspekte mit zahlreichen Beispielen beleuchtet, so dass die fachlichen und wissenschaftlichen Ansprüche der Teilnehmer mehr als erfüllt werden konnten.

In den Industriebereichen Pharmazie, Lebensmittelerzeugung und Mikroelektronik sind Reinräume die Kernzentren der Produktion und müssen auf das Produktionsverfahren abgestimmt werden. Dabei sollen Reinräume eines Produktionsprozesses nicht nur die erforderliche Reinraumklasse nach ISO 14644 erreichen, sondern auch mit Blick auf Energiekosten, Flexibilität und Risikominimierung einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des jeweiligen Unternehmens leisten. Mit diesem Tenor konnte das Auditorium des ersten von Camfil und bc-technology initiierten Reinraumsymposiums mit Schwerpunkt Pharmaindustrie sehr gespannt sein auf die für den 13.07.2010 vorbereiteten Inhalte.

So eröffnete Dipl. Ing. Henrik Böhm, Geschäftsführer der bc-technology GmbH, die Veranstaltung mit der Vorstellung von Planungsgrundlagen für Reinräume. Hierbei ging der Referent unter anderem auf die Definition von Störquellen mittels Risikoanalysen und die Erarbeitung reinraumtechnischer Schutzkonzepte ein. Außerdem wurden notwendige Flexibilitätspotentiale erläutert, um auf spätere Veränderungen im Produktionsverfahren adäquat reagieren zu können. Am konkreten Beispiel der Inbetriebnahme eines Reinraumes nach EN ISO 14644 und EU-GMP konnten später sowohl kritische als auch unkritische Messpunkte im Plenum diskutiert werden. 

Dipl. Ing. Horst Wilkens, Segmentleiter Pharma bei Camfil, berichtete in seinem Vortrag über die Luftqualität – von der Ansaugung der Außenluft bis hin zum Einlass in den Reinraum unter Berücksichtigung der Energieeffizienz. Über die Grundlagen der Filtertechnik und der Luftströmung in einem Raum ging es dann zur wirtschaftlichen Luftreinigung. Anhand eines Rechenbeispiels einer LCC-Analyse legte Wilkens später die Reduzierung der Energiekosten mit zusätzlicher Verbesserung der Luftqualität dar. Mit Hilfe einer Computeranimation konnten desweiteren die Anforderungen an die Deckluftauslässe speziell in der Pharmaindustrie erörtert werden.

In den kostspieligen und sensiblen Produktionsbereichen der Pharmazie, Lebensmittelerzeugung und Mikroelektronik sei es zwingend erforderlich ein Risikomanagement sowie eine Risikoanalyse in Reinräumen durchzuführen, um kritische Parameter zu identifizieren und festzulegen. So komplettierten Prof. Dr. Ingrid Müller und Dipl. Ing. Elke Weber, beide aus den Fachbereichen Pharmazie der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, das Symposium mit ihrem praxisorientierten Augenmerk auf Ziel und Prinzip einer Risikoanalyse mit beispielhafter Durchführung einer einen Reinraum betreffenden FMEA (Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse).

Die nächsten Symposien zu diesem Thema sind für Oktober 2010 im Raum Frankfurt/Main, im November 2010 im Raum Dresden sowie im Januar 2011 im Raum Berlin anberaumt

weitere Symposien 2010

nach der Veranstaltung an der Fachhochschule in Sigmaringen steht fest:

Es wird noch zwei Wiederholungen des Symposiums zum Thema: "moderne Reinraumsysteme - modular,flexibel,zukunftssicher" geben!

 

Termin und Aussführungsorte werden rechtzeitig hier bekannt gegeben.

Geplant sind die Symposien im Norden und im Westen Deutschlands.

 

hier geht`s zur Agenda: (Änderungen für die nächsten Veranstaltungen vorbehalten!)