Benötigte Luftmenge

Die Reinraumklasse wird entscheidend durch die stündlich zugeführte  Menge an schwebstoffgefilterter Luft erzeugt. Weiterhin hängt die Reinraumklasse auch von der Qualtät der Raumhülle und den darin ausgeführten Prozessen ab.

Niedrige Reinraumklassen erreicht man in der Regel mit einem 20 bis 30-fachen Luftwechsel höhere Klassen können einen 50 bis 100-fachen Luftwechsel erfordern. Die höchsten Klassen werden dann nicht mehr durch den Luftwechsel  charakterisiert, sondern durch die Geschwindigkeit und die Richtung der reinen Luftströmung  (=> turbulenzarme Verdrängungsströmung, Laminar Flow).

Die benötigte Luftmenge steht in direkter Relation zu den Betriebskosten eines Reinraumes, sodass man bestrebt ist Luftmenge so niedrig wie möglich halten. Dies erreicht man, wenn man die Größe und Kubatur des Reinraumes auf ein Minimum beschränkt und sich für eine gute Qualität der Reinraumkabine entscheidet.

Bitte füllen Sie die rot markierten Felder.

Turbulente Mischlüftung
Raumfläche
Raumhöhe m
Raumvolumen
Luftwechsel 1/h
Luftmenge m³/h

Bitte füllen Sie die rot markierten Felder.

Laminar-Flow-Zonen
Luftauslassfläche
Luftgeschwindigkeit FDA => 0,45 m/s m/s
Luftmenge m³/h


Weitere Infos zum Reinraum - Anlagenbau

 

 

Haftungsausschluss

Die Berechungstools der bc-technology GmbH stellen lediglich eine Orientierung und Planungshilfe für Reinraumanwender dar.
Für den Inhalt und die Vollständigkeit der Informationen auf dieser Seite wird keine Haftung übernommen.
Inhalt und Aufbau dieser Berechnungstools sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Formeln oder Formularteilen bedarf der vorherigen Zustimmung.